Sie sind hier

Technischer Einsatz

Technischer Einsatz Tierbergung

Technischer Einsatz Tierbergung

Datum / Zeit

Sonntag, 14. Mai 2017 - 13:00

Gemeinde:

Ort

Raggaschlucht

Kurz nach 13Uhr wurden die Feuerwehren Flattach-Fragant und Obervellach gemeinsam mit der Bergrettung Fragant zur Raggaschlucht gerufen. Beim großen Wasserfall ist ein Hund in die Schlucht gestürzt. Nach etwas mehr als 1 1/2 Stunden konnte der Wauwau von den Kollegen der Bergrettung geborgen und fast unversehrt seinen Besitzern übergeben werden. Die FF Obervellach stand mit KRF-A und SLF-A mit 10 Mann im Einsatz.

Foto:Bergrettung Fragant

Technischer Einsatz - Fahrzeugbergung

Technischer Einsatz - Fahrzeugbergung

Datum / Zeit

Montag, 8. Mai 2017 - 13:15

Gemeinde:

Ort

Obervellach, B 106

Aus unbekannter Ursache kam ein Lenker mit seinem Kastenwagen in Fahrtrichtung Spittal im Ortsgebiet von Obervellach von der B106 ab, und fuhr über das Bankett. Ein Baum beendete die Irrfahrt und der Kastenwagen blieb in Schräglage in der Böschung hängen. Die FF-Obervellach wurde mittels stillem Alarm zur Fahrzeugbergung gerufen. Das verunfallte Fahrzeug wurde mit der Seilwinde unseres SLF-A wieder zurück auf die Straße gezogen, welche für die Dauer der Bergung in beiden Richtungen gesperrt wurde.

Die FF-Obervellach stand mit SLF-A und KLF-A mit 10 Mann im Einsatz

Türöffnung Obervellach

Datum / Zeit

Sonntag, 16. April 2017 - 6:00

Gemeinde:

Ort

Obervellach

Kurz vor 6 Uhr wurde die FF-Obervellach mittels stillem Alarm zu einer Hilfeleistung gerufen. Es galt eine Tür im Caritas Wohnheim aufgrund eines medizinischen Notfalles zu öffnen. Die Türe konnte aber zwischenzeitlich von den Angestellten selbst geöffnet werden, ein eingreifen der FF-Obervellach war nicht mehr notwendig.

Die FF-Obervellach stand mit KRF-A und 5 Mann im Einsatz.

Technischer Einsatz - Fahrzeugbergung

Technischer Einsatz - Fahrzeugbergung

Datum / Zeit

Donnerstag, 5. Januar 2017 - 11:00

Gemeinde:

Ort

Semslach - Almweg Himmelbauer

Um 11:00 Uhr wurde die FF-Obervellach mittels stillem Alarm zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Ein Kleinbus war am Almweg Richtung Himmelbauer in einer Kurve von der Straße abgekommen und über eine Böschung gestürzt. Die Insassen konnten das Fahrzeug selbst verlassen. Das Fahrzeug droht jedoch weiter über einen steilen Abhang abzustürzen und muss zunächst gesichert werden, damit eine Bergung durchgeführt werden kann.

Die FF-Obervellach stand mit SLF-A, KRF-A und KLF-A mit 19 Mann im Einsatz.

Technische Einsätze Semslach

Technische Einsätze semslach

Datum / Zeit

Mittwoch, 28. Dezember 2016 - 22:30

Gemeinde:

Ort

Semslach

Kurz nachdem das erste Fahrzeug das Rüsthaus Richtung Mallnitzstrasse verlassen hatte, gab es die nächste Einsatzmeldung für die FF-Obervellach: Bei einem Wohnhaus in Semslach hatte sich ein Teil der Dachverblechung gelöst und drohte abzustürzen. Das Blech konnte wieder befestigt werden. Außerdem wurde ein umgestürzter Zaun, der die Gemeindestraße versperrte und mehrere von einem Wirtschaftsgebäude heruntergefallene Dachziegel entfernt.

Die FF-Obervellach stand mit KLF-A und 5 Mann im Einsatz.

Technischer Einsatz - Bäume auf Straße

Technischer Einsatz - Bäume auf Straße

Datum / Zeit

Mittwoch, 28. Dezember 2016 - 22:15

Gemeinde:

Ort

B105 Mallnitzer Straße

Durch den anhaltenden Sturm wurden mehrere Bäume im Bereich Lassach entwurzelt und stürzten auf die Mallnitzer Straße. Um 22:10 Uhr wurde die Ff-Obervellach mittels stillem Alarm zur Hilfe gerufen, um die Bäume zu entfernen und die Straße wieder frei zu machen.

Im Einsatz standen SLF-A und KRF-A mit 10 Mann.

LKW-Bergung Launsbergweg

LKW-Bergung Launsbergweg

Datum / Zeit

Mittwoch, 14. September 2016 - 16:45

Gemeinde:

Ort

Obervellach, Güterweg Launsberg

Gegen 16:30 Uhr kam ein LKW-Lenker mit seinem Schwerfahrzeug am Güterweg Launsberg über den Fahrbahnrand. Der LKW geriet in Schräglage und drohte in den Wald abzustürzen. Die mittels stillem Alarm alarmierte FF-Obervellach sicherte das Fahrzeug und zog es zurück auf die Fahrbahn.

Im Einsatz standen SLF-A und KRF-A mit 14 Mann.

Seiten

RSS - Technischer Einsatz abonnieren