Sie sind hier

Reisseck

Forstunfall Kolbnitz

Datum / Zeit

Samstag, 9. September 2017 - 11:15

Gemeinde:

Ort

Tratten, Kolbnitz

Mit dem Aufräumen von Schadholz nach einem Windwurf im Kolbnitzer Ortsteil Tratten war ein Forstarbeiter beschäftigt, als gegen 11:00 Uhr ein Wurzelstock auf ihn rollte und seine Beine einklemmte. Da es ihm nicht mehr möglich war, sich alleine aus dieser Lage zu befreien, setzte er einen Notruf ab. Um 11:12 Uhr wurden die Feuerwehren Kolbnitz und Obervellach zum Einsatz gerufen. Mittels Hebekissen und Seilwinde konnte der Wurzelstock so angehoben werden, dass sich der Arbeiter befreien konnte. Er wurde vorsorglich dem Roten Kreuz zum medizinischen Check übergeben.

Die FF-Obervellach stand mit SLF-A mit 10 Mann im Einsatz.

Waldbrand Zwenberger Alm

Datum / Zeit

Montag, 26. Juni 2017 - 6:00

Gemeinde:

Ort

Zwenberger Alm

Kurz vor sechs Uhr morgens wurde von der LAWZ Alarmstufe 2 für das untere Mölltal ausgelöst. Es galt einen Waldbrand, der am Vorabend auf der Zwenberger Alm ausgebrochen war, zu bekämpfen. Mit Unterstützung von 2 Hubschraubern und dem Waldbrandzug der FF-Spittal konnten die Wehren des Anschnittes nach einem 16 Stündigen Einsatz Brand aus vermelden. Die FF-Obervellach stand mit SLFA, KLFA und KRFA als Einsatzleitwagen mit 16 Mann im Einsatz.

LKW Absturz Zwenberg

Datum / Zeit

Donnerstag, 6. Juli 2017 - 7:45

Gemeinde:

Ort

Zwenberg

Um 07:43 wurden die Feuerwehren Penk, Kolbnitz und Obervellach zu einem Verkehrsunfall am Zwenberg gerufen. Ein LKW, der Futtermittel zu einem Bauernhof liefern sollte, war vom Weg abgekommen und ca. 150m über steiles Gelände angestürzt. Beim Absturz überschlug sich der LKW mehrmals, sodaß die komplette Hinterachse herausgerissen wurde. Wie durch ein Wunder konnte der schwer verletzte Lenker das total zerstörte Führerhaus noch selbst verlassen und zurück auf den Weg klettern. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins BKH Spittal gebracht. Nachdem die Fahrzeugbatterien abgeklemmt und die Betriebsmittel abgepumpt waren, konnte der Einsatz für die Feuerwehren beendet werden, die Bergung übernimmt eine Spezialfirma.

Verkehrsunfall Penk

Verkehrsunfall Penk

Datum / Zeit

Mittwoch, 19. April 2017 - 22:45

Gemeinde:

Ort

Napplach-Penk

Um 22:38 Uhr wurden die Feuerwehren Penk, Kolbnitz, Möllbrücke und Obervellach mittels Sirene zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B106 im Bereich Penk-Napplach gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein Fahrzeug kurz nach der Einfahrt zur Firma Gregoritsch in Fahrtrichtung Spittal von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Steinmauer. Das Fahrzeug überschlug sich und kam am Bankett der Bundesstraße Quer zur Fahrtrichtung liegen. Der Lenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste mittels Bergeschere aus dem total zerstörten PKW befreit werden. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz ins BKH Spittal/Drau gebracht. Während den Berge- und Aufräumarbeiten musste die Mölltal-Straße zwischen Napplach und Penk für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Die Ff-Obervellach stand mit KRF-A und SLF-A mit 20 Mann im Einsatz.

Bahnböschungsbrand Mitterberg

Datum / Zeit

Montag, 10. April 2017 - 21:15

Gemeinde:

Ort

ÖBB Bahnstrecke Kolbnitz

...und wieder heulten im unteren Mölltal und am Lurnfeld die Sirenen. Wieder entfachten sich entlang der Bahnstrecke der ÖBB zwischen Preisdorf und Pattendorf mehrere Bahnböschungsbrände.

Von der LAWZ wurde umgehend Alarmstufe 3 ausgelöst.

Insgesamt standen 10 Feuerwehren mit 19 Fahrzeugen und 150 Mann sowie die Löschzüge Spittal und Böckstein im Einsatz.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000, SLF-A und KLF-A mit 20 Mann im Einsatz.

Bahnböschungsbrand Preisdorf Tag 2

Datum / Zeit

Mittwoch, 29. März 2017 - 8:15

Gemeinde:

Ort

Preisdorf

Nach einer Nacht in der immer wieder Glutnester aufflammten, die von den vor Ort befindlichen Brandwachen nachgelöscht werden mussten, wurde kurz vor halb acht Uhr erneut Alarm-Stufe 3 ausgelöst. Es galt in mühevoller Handarbeit das Waldgebiet zu Fuß mit der Wärmebildkamera abzugehen, entdeckte Glutnester mit dem Krampen freizulegen und abzulöschen.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und KLF-A mit 6 Mann im Einsatz.

Bahnböschungsbrand Preisdorf

Bahnböschungsbrand Preisdorf

Datum / Zeit

Dienstag, 28. März 2017 - 15:15

Gemeinde:

Ort

ÖBB Bahnstrecke Preisdorf

Kurz nach 15 Uhr heulten im unteren Mölltal die Sirenen. Vermutlich durch glühende Teile eines Talwärts fahrenden Zuges entfachten sich entlang der Tauernbahnstrecke im Bereich Danielsberg - Kolbnitz mehrere Bahnböschungsbrände, die auch auf den oberhalb der Gleisanlage befindlichen Hochwald übergriffen.

Schon während der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte wurde auf Anforderung der Einsatzleitung Kolbnitz Bezirksalarm von der LAWZ ausgelöst. Der Zugsverkehr musste komplett eingestellt werden. Insgesamt standen 14 Feuerwehren aus dem Bezirk Spittal mit ca. 140 Mann im Einsatz. Mithilfe der angeforderten Hubschrauber des Bundesheeres konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Gegen 21:30 Uhr wurde aufgrund der Dunkelheit der Einsatz für heute abgebrochen.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000, KLF-A und SLF-A mit 20 Mann im Einsatz.

Bahnböschungsbrand Mitterberg

Bahnböschungsbrand Mitterberg

Datum / Zeit

Mittwoch, 20. April 2016 - 11:00

Gemeinde:

Ort

ÖBB Bahnstrecke

..und (beinahe) täglich grüßt das Murmeltier: Erneut Sirenenalarm im unteren Mölltal.

Gegen 11:00 Uhr sind wieder entlang der Tauernbahnstrecke mehrere Bahnböschungsbrände ausgebrochen. Insgesamt standen 5 Feuerwehren und die Brandschutzgruppe Tauern mit 2 Löschzügen im Einsatz. Der Zugsverkehr musste für die Dauer der Löscharbeiten zwischen Kolbnitz und Penk eingestellt werden. Durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte konnten die Brände schnell abgelöscht werden.

Gegen 12:30 Uhr konnten die Wehren wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und KRF-A mit 11 Mann im Einsatz

Bahnböschungsbrand Kolbnitz

Bahnböschungsbrand Kolbnitz

Datum / Zeit

Mittwoch, 13. April 2016 - 15:15

Gemeinde:

Ort

ÖBB Bahnstrecke Kolbnitz

Gegen 15:00 Uhr brach aus bislang ungeklärter Ursache im Bereich des Bahnhofes Kolbnitz -> Mühldorf an mehreren Stellen ein Bahnböschungsbrand aus. Nach dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehren Kolbnitz, Penk, Mühldorf und Möllbrücke wurde eine starke Ausbreitung des Brandes festgestellt. Der Einsatzleiter Kolbnitz ließ daraufhin die Feuerwehren Obervellach, Betriebsfeuerwehr VHP-Malta/Reißeck und Spittal/Drau nachalarmieren.

Der Zugsverkehr auf der Tauernstrecke musste um 16:00 Uhr eingestellt werden. Die Bahnstrecke bleibt für die Dauer der Löscharbeiten in beiden Richtungen gesperrt. Um 18:00 Uhr konnte der Bahnbetrieb eingleisig wieder aufgenommen werden und die Feuerwehren in ihre Rüsthäuser einrücken. Die FF-Penk und FF-Kolbnitz führten noch gemeinsam mit dem Löschshuttle der ÖBB Nachlöscharbeiten durch.

Insgesamt standen 7 Feuerwehren mit 12 Fahrzeugen, zwei Löschshuttle der ÖBB mit ca. 80 Mann im Einsatz.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und 10 Mann im Einsatz.

 

 

Seiten

RSS - Reisseck abonnieren