Sie sind hier

Brandeinsatz

Bahnböschungsbrand Mitterberg

Bahnböschungsbrand Mitterberg

Datum / Zeit

Mittwoch, 20. April 2016 - 11:00

Gemeinde:

Ort

ÖBB Bahnstrecke

..und (beinahe) täglich grüßt das Murmeltier: Erneut Sirenenalarm im unteren Mölltal.

Gegen 11:00 Uhr sind wieder entlang der Tauernbahnstrecke mehrere Bahnböschungsbrände ausgebrochen. Insgesamt standen 5 Feuerwehren und die Brandschutzgruppe Tauern mit 2 Löschzügen im Einsatz. Der Zugsverkehr musste für die Dauer der Löscharbeiten zwischen Kolbnitz und Penk eingestellt werden. Durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte konnten die Brände schnell abgelöscht werden.

Gegen 12:30 Uhr konnten die Wehren wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und KRF-A mit 11 Mann im Einsatz

Böschungsbrand ÖBB-Tauernstrecke

Böschungsbrand ÖBB-Tauernstrecke

Datum / Zeit

Sonntag, 17. April 2016 - 4:00

Ort

ÖBB Bahnstrecke Zwenberg - Mühldorf

Und wieder heulten im unteren Mölltal die Sirenen. Vermutlich durch einen technischen Defekt bei einem talwärts fahrenden Zug entfachten sich entlang der Bahnstrecke zwischen Obervellach und Mühldorf mehrere Bahnbröschungsbrände. Um 04:12 Uhr wurden die Feuerwehren Obervellach, Penk, Kolbnitz, BTF VHP-Malta/Reißeck, Mühldorf und Möllbrücke sowie die beiden Löschzüge der BSG Tauern alarmiert. Um 05:30 konnte die FF-Obervellach ihren Einsatzbereich verlassen und wieder ins Rüsthaus einrücken. Die Einsatzbereitschaft wurde um 05:50 Uhr wieder hergestellt.

Die FF-Obervellach stand mit sämtlichen Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz.

Bahnböschungsbrand Kolbnitz

Bahnböschungsbrand Kolbnitz

Datum / Zeit

Mittwoch, 13. April 2016 - 15:15

Gemeinde:

Ort

ÖBB Bahnstrecke Kolbnitz

Gegen 15:00 Uhr brach aus bislang ungeklärter Ursache im Bereich des Bahnhofes Kolbnitz -> Mühldorf an mehreren Stellen ein Bahnböschungsbrand aus. Nach dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehren Kolbnitz, Penk, Mühldorf und Möllbrücke wurde eine starke Ausbreitung des Brandes festgestellt. Der Einsatzleiter Kolbnitz ließ daraufhin die Feuerwehren Obervellach, Betriebsfeuerwehr VHP-Malta/Reißeck und Spittal/Drau nachalarmieren.

Der Zugsverkehr auf der Tauernstrecke musste um 16:00 Uhr eingestellt werden. Die Bahnstrecke bleibt für die Dauer der Löscharbeiten in beiden Richtungen gesperrt. Um 18:00 Uhr konnte der Bahnbetrieb eingleisig wieder aufgenommen werden und die Feuerwehren in ihre Rüsthäuser einrücken. Die FF-Penk und FF-Kolbnitz führten noch gemeinsam mit dem Löschshuttle der ÖBB Nachlöscharbeiten durch.

Insgesamt standen 7 Feuerwehren mit 12 Fahrzeugen, zwei Löschshuttle der ÖBB mit ca. 80 Mann im Einsatz.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und 10 Mann im Einsatz.

 

 

Brandeinsatz Untergratschach

Brandeinsatz Untergratschach

Datum / Zeit

Montag, 4. Januar 2016 - 18:15

Gemeinde:

Ort

Gratschach

Um 18:08 wurde die FF-Obervellach mittels Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz gerufen. Bei einem Gebäude in Untergratschach hatte sich ein Kaminbrand entfacht. Zusammen mit dem Rauchfangkehrer wurde der Brand abgestickt und der Kamin anschließend gereinigt.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und SLFA mit 22 Mann im Einsatz.

Verdacht Waldbrand Pfaffenberg

Datum / Zeit

Donnerstag, 24. Dezember 2015 - 10:00

Gemeinde:

Ort

Pfaffenberg

Um 10:00 Uhr wurde die FF-Obervellach von der LAWZ mittels Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz gerufen. Ein Anrufer hat starke Rauchentwicklung oberhalb der Bahnstrecke am Pfaffenberg gemeldet. Die FF-Obervellach rückte umgehend mit sämtlichen Fahrzeugen aus, um den Brand zu lokalisieren. Auch ein Streifenwagen der PI Obervellach beteiligte sich an der Suche. Glücklicherweise konnte kein Waldbrand entdeck werden, und die Feuerwehrkammeraden wieder ins Rüsthaus einrücken.

Die FF-Obervellach stand mit sämtlichen Fahrzeugen und 26 Mann im Einsatz.

Bahnböschungsbrand Falkensteiner Brücke

Bahnböschungsbrand Falkensteiner Brücke

Datum / Zeit

Freitag, 11. Dezember 2015 - 2:30

Gemeinde:

Ort

ÖBB Bahnstrecke Bereich Oberfalkenstein

Kurz nach halb Drei Uhr Früh wurden die Mitglieder der FF-Obervellach durch einen Sirenenalarm aus dem Schlaf gerissen. Im Bereich der Falkensteiner Brücke hatte sich ein Böschungsbrand entfacht. Trotz der vorherrschenden Trockenheit war der Brand auf einen kleinen Raum begrenzt und konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Kurz vor 4:00 Uhr konnte Brand-Aus gegeben werden.Die FF-Obervellach stand mit Tank4000, SLF-A und KRF-A mit 17 Mann im Einsatz.

Wohnhausbrand Kolbnitz

Wohnhausbrand Kolbnitz

Datum / Zeit

Montag, 7. Dezember 2015 - 13:00

Gemeinde:

Ort

Kolbnitz

Kurz vor 13 Uhr brach in einem Wohnhaus in Kolbnitz aus ungeklärter Ursache ein Zimmerbrand aus. Die erst kurz zuvor von einem Böschungsbrand eingerückten Feuerwehren Kolbnitz und Penk machten sich unverzüglich zum Einsatzort auf. Aufgrund der unklaren Situation, es wurden noch Personen im Haus vermutet, wurden die Feuerwehren Mühldorf und Obervellach nachalarmiert. Die FF-Obervellach stand mit Tank4000 und GSF-A mit 13 Mann im Einsatz.

Beginnender Waldbrand Rottau

Datum / Zeit

Donnerstag, 12. November 2015 - 16:30

Gemeinde:

Ort

ÖBB Bahnstrecke Bereich Rottau

Um 16:37 wurden die Feuerwehren Mühldorf, Kolbnitz, Penk und Oberevllach von der LAWZ mittels Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz gerufen. "Beginnender Waldbrand unterhalb der ÖBB-Tauernstrecke in Kolbnitz" lautet die Einsatzmeldung. Aufgrund der vorherrschenden Trockenheit wurde Alarmstufe 2 ausgegeben.
Glücklicherweise befand sich der Böschungsbrand noch in der Entstehungsphase und konnte vom ersten Fahrzeug bereits unter Kontrolle gebracht werden. Die FF-Obervellach konnte auf Befehl des Einsatzleiters ihre Anfahrt abbrechen und wieder ins Rüsthaus einrücken.
Die FF-Obervellach stand mit Tank4000, SLFA(in Bereitschaft) und 11 Mann im Einsatz.

Brandeinsatz Obervellach-Schattseite

Datum / Zeit

Sonntag, 1. November 2015 - 15:45

Gemeinde:

Ort

Obervellach - Schattseite

Um 15:51 Uhr wurde die FF-Obervellach zu einem Brandeinsatz in die Schattseite gerufen. Ein Müllcontainer stand in Brand - vermutlich wurden noch heiße Aschenreste in den Kübel geleert.Der ausgerückte Tank4000 konnte den Brand rasch ablöschen. Im Einsatz standen Tank4000 und SLF-A(in Bereitschaft) mit 16 Mann.

Seiten

RSS - Brandeinsatz abonnieren