Sie sind hier

Einsätze

T Schadstoff 2 Außerfragant

Datum / Zeit

Freitag, 21. August 2020 - 11:13

Gemeinde:

Ort

B106, Außerfragant

Um 11:13 Uhr wurden die Feuerwehren Flattach/Fragant und Obervellach zu einem Technischen Einsatz mit Schadstoffaustritt gerufen. Auf der B106 zwischen Außerfragant und Gössnitz verliert ein LKW aufgrund eines defektes Dieselöl. Zur Absicherung und Binden der auslaufenden Mineralöle musste die B106 in diesem Bereich vorübergehend gesperrt werden. Um 12:30 konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden und die Feuerwehren wieder einrücken.


Die FF-Obervellach stand mit GSF-A und SLF-A mit 20 Mann im Einsatz.

T1 Unwetter - B106 Berger Steig

T1 Unwetter - B106 Berger Steig

Datum / Zeit

Montag, 17. August 2020 - 15:46

Gemeinde:

Ort

B106 Berger Steig

Kurz vor 16 Uhr meldeten mehrere Autofahrer, dass auf der B106 im Bereich Berger-Steig Schlamm und Wasser über die Straße laufen. Daraufhin wurden von der LAWZ die Feuerwehren Obervellach und Flattach/Fragant zum Einsatz gerufen.

Die B106 musste für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Mithilfe der Straßenmeisterei und eines privaten LKW konnte die Straße einspurig wieder frei geräumt werden, derzeit gilt hier ein Gegenverkehr.

Die FF-Obervellach stand mit KLF-A und 6 Mann im Einsatz, eine Bereitschaftsmannschaft steht im Rüsthaus bereit.

B4 Brand Wohnung Penk

B4 Brand Wohnung Penk

Datum / Zeit

Donnerstag, 30. Juli 2020 - 19:58

Gemeinde:

Ort

Penk - Kohlstatt

Kurz vor 20 Uhr heulten im Mölltal die Sirenen. Von der Landes Alarm- und Warnzentrale wurden die Feuerwehren Penk, Kolbnitz und Obervellach zu einem Wohnhausbrand nach Penk gerufen.

In einem Wohnhaus kam es im Bereich der Küche zu einem Brand, der das Gebäude mit dichtem, schwarzen Rauch füllte. Unter Einsatz mehrerer Atemschutztrupps konnte der Brandherd lokalisiert und das Feuer abgelöscht werden. Im Anschluss wurde das Gebäude mittels Druckbelüfter vom Rauch befreit und die beschädigten Einrichtungsgegenstände ins Freie verbracht.

Die FF-Obervellach stand mit Tank4000, SLF-A und GSF-A mit 25 Mann im Einsatz, weitere 7 Kameraden standen im RH in Bereitschaft.

Seiten